Kompetenzen entwickeln

Kompetenzen sind erlernbar, erweiterbar und lassen sich kontextbezogen definieren. Darum steht bei Helliwood die Kompetenzförderung im Fokus.

Abhängig von Themen, Lehrplänen und Zielgruppen wählt Helliwood adäquate Kompetenzbausteine aus, an denen entlang Bildungsangebote entwickelt werden.

Kompetenzen im Zeitalter von KI

Welche Kompetenzen benötigt eine Gesellschaft in Zeiten, in denen “intelligente” Technologie entwickelt wird, die zunehmend menschliche Tätigkeitsfelder ersetzen? Das von Helliwood entwickelte Kompetenzmodell ist die Grundlage für Fortbildungsangebote in Sachen Künstliche Intelligenz. Im Fokus stehen das Verständnis für KI und das Verhältnis von Mensch und Maschine.


mehr dazu

Fidibuzz Medientagebuch

Wie viel Zeit Kinder täglich an Smartphone, Tablet und Co verbringen, können sie häufig schlecht einschätzen. Eingebettet in ein Unterrichtsszenario werden Kinder der Klassen 3-6 für das Thema Mediennutzung sensibilisiert und führen in klassischer Portfolioarbeit ein Medientagebuch.
In diesem dokumentieren sie zwei Wochen lang ihre Mediennutzung. In einer weiteren Unterrichtsstunde werten sie die Ergebnisse aus, diskutieren ihre Erfahrungen und reflektieren ihre eigene Mediennutzung.


mehr dazu

Kolleg der WirtschaftsWerkstatt

Im Rahmen der WirtschaftsWerkstatt wird jährlich ein Trendthema ermittelt, das als Grundlage für das W2-Kolleg – ein Wettbewerb für Schulen und Hochschulen – dient. Ausgewählte Teams aus Schulen ab der Jahrgangsstufe 10 und Hochschulen setzen sich über einen festgelegten Zeitraum aktiv mit konkreten Aufgaben auseinander und entwickeln aus ihrer Perspektive tragfähige Lösungskonzepte.
Dabei spielen finanzielle Aspekte und gesellschaftliche Verantwortung eine bedeutende Rolle, da junge Menschen – die im Aufbruch in Beruf, Studium oder Familie sind – in der Regel über begrenzte Budgets verfügen.


mehr dazu

BoostCamps für mehr Demokratie

Mit dem Modellprojekt „BoostCamps für mehr Demokratie“ unterstützt Helliwood pädagogische Fachkräfte dabei, Jugendliche für ein wertorientiertes, demokratisches Verhalten im Netz zu sensibilisieren und sie zu respektvollen Akteurinnen und Akteuren im digitalen Raum zu erziehen.
Mittels Methoden werden die Jugendlichen zu selbstkritischer Reflexion des eigenen Medienverhaltens und digitalen Umfelds angeregt. Ziel ist es, Demokratiebildung zu fördern, bei der die Stärkung der individuellen Kompetenzen und der persönlichen Haltung für mehr Engagement gegen Hass im Netz im Vordergrund stehen.


mehr dazu

Talentmobil

Beim Talentmobil gehen Jugendliche auf Spurensuche, eigene Stärken zu erkennen und zu benennen. Es bietet vielfältige, handlungsorientierte Lernszenarien. Diese ermöglichen jungen Menschen, ihre im Alltag erworbenen Potenziale einzubringen und sichtbar zu machen.
Die Stationen sind darauf ausgerichtet, dass die Jugendlichen selbstständig arbeiten und sich anschließend gegenseitig als Stärkendetektive einschätzen.


mehr dazu

W2 Finanz-ABC

Der kompetente und verantwortungsbewusste Umgang mit Geld ist von besonderer Bedeutung. Mit dem W2 Finanz-ABC hat Helliwood für die Wirtschaftswerkstatt ein klassisches Brettspiel für Bildungsbenachteiligte und sprachliche Neueinsteiger entwickelt.
Im Fokus steht Basiswissen im Umgang mit Geld zu den Themen Mobilfunk, Wohnen, Konto und Arbeit, um die finanziellen Herausforderungen im Alltag zu vermittelt.


mehr dazu

Kompetenzlabor

Mit dem Kompetenzlabor werden junge Menschen in ihren Ausbildungsprozessen mit Blick auf die Medienkompetenz gefördert. In diesem Kontext wird Medienkompetenz als Querschnittskompetenz verstanden, die sich aus bekannten Bausteinen zusammensetzt. Dabei handelt es sich um eine spezifische Kombination von Basis- und Schlüsselkompetenzen, die ermittelt, benannt und gemessen werden können.

Für das vorliegende Modell wurden gemeinsam mit Prof. John Erpenbeck und mithilfe des von ihm entwickelten Auswahl-Verfahrens 16 Schlüsselkompetenzen, die für einen kreativen, sicheren und kommunikativen Umgang mit digitalen Medien besonders wichtig sind, definiert.


mehr dazu

Fidibuzz Gesundheitsparcours

Der Fidibuzz Gesundheitsparcours ermöglicht Kinder der Klassen 3-6 eine erste Sensibilisierung in den Kernthemen der Gesundheitsprävention.
An vier Stationen durchlaufen die Kinder spielerisch die Themen Trinken, Bewegung, Achtsamkeit und Mediennutzung, dokumentieren ihre Ergebnisse und erfahren, wie wichtig Gesundheitsprävention von klein an ist. Der Gesundheitsparcours dient als Kickoff für weitere Unterrichtsthemen der Gesundheitsprävention.


mehr dazu

Scroller – Das Medienmagazin

Scroller ist das erste Kindermedienmagazin, bei dem es ausschließlich um digitale Medien geht. Es führt Kinder durch spannende Artikel, Rätsel und jede Menge Geschichten rund um Smartphone, Internet und Co kompetenzorientiert an die digitale Welt heran.

Das Magazin richtet sich an Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren und kann von Bildungseinrichtungen kostenfrei bezogen werden.


mehr dazu


Gesellschaftliche Herausforderungen gestalten sich zunehmend komplex. Kompetenzen sind Handlungsfähigkeiten, die helfen, diesen Herausforderungen dynamisch, flexibel und verantwortungsbewusst zu begegnen. Kompetenzen bilden die Voraussetzung und die grundlegende Fähigkeit, sich den Aufgaben der Zukunft zu stellen.

We Make Good Shit

Helliwood media & education
Marchlewskistraße 27
10243 Berlin
Telefon: +49 30 2938 1680
Telefax: +49 30 2938 1689
E-Mail: info@helliwood.de