Neuigkeiten

Studentische Ideen gegen Mangelernährung

Mit dem Students4Kids-Wettbewerb der Assmann-Stiftung und F.A.Z. motivierte Helliwood Studenten dazu, ihre digitalen Ideen gegen Mangelernährung abzugeben. Mit dem begleitenden Ideenwettbewerb zur Initiative schufen wir erneut eine spannende Plattform zur Entwicklung innovativer Konzepte für eine bessere Welt.

Students4Kids Prämierung 2016

Ziel des für den Zeitraum von Dezember 2015 bis Oktober 2016 konzeptionierten Ideenwettbewerbes war es, das Wissen des Schwarms anzuzapfen, um innovative Projekte zur Bekämpfung von Mangelernährung in Afrika auf den Weg zu bringen. Sowohl Studierende aus Deutschland als auch Sambia waren dazu aufgerufen, ihre Ideen gegen „Hidden Hunger“ einzureichen.

Konkret ging es in dem international ausgerichteten Studierendenwettbewerb um technologiegestützte Ansätze zur Überwindung von Mangelernährung in Sambia. Unter Verwendung der Neuen Medien sollten realistische (Geschäfts-)Modelle zur Bewältigung von Mikronährstoffdefiziten entstehen.

„Indem Neue Medien als effiziente Vermittler von Ideen gegen den verborgenen Hunger eingebunden werden, hoffen wir, mit dazu beitragen zu können, schneller Anwendung und Akzeptanz solcher Ideen zu finden.“ Prof. em. Dr. med. Gerd Assmann, FRCP Vorsitzender des Vorstandes der Assmann-Stiftung für Prävention

Teilnehmer und Initiatoren bleiben am Ball
Über mehrere Monate hinweg begleitete Helliwood – in Zusammenarbeit mit der Assmann-Stiftung, der F.A.Z. und weiteren Experten – insgesamt 24 teilnehmende Teams von der Idee über das Konzept bis hin zur Präsentation. Dabei ist die Umsetzung vor Ort in Sambia bewusst auf die Zeit nach der Prämierung gelegt worden, damit die Sieger das projektgebundene Fördergeld als Finanzspritze verwenden können.

Auch Politik mit von der Partie
Ausgezeichnet wurde die Idee „Insectus“ von Studenten der Leibniz Universität Hannover sowie das Projekt „For Zambia by Zambians“ eines mexikanischen Austauschstudenten der Hochschule Mainz, dessen Präsentation ganz im Zeichen der Neuen Medien per Videokonferenz stattfand. Darüber hinaus präsentierten Studenten der RWTH Aachen ihr Konzept zu „Samaki“.

Students4Kids Prämierung 2016

Zur feierlichen Abschlussveranstaltung mit Prämierung der besten Teams im Atrium der F.A.Z. in Berlin kamen unter anderem Rudolf Henke (CDU), Bundestagsabgeordnete und Stellvertretender Vorsitzender des „Ausschuss für Gesundheit“, Alois Schneider, Ministerialrat südliches Afrika/Südafrika im Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit, sowie Dr. Hans Konrad Biesalski, „Hidden Hunger“-Experte und Professor für Biologische Chemie und Ernährungswissenschaft.

Große Reichweite und Interaktion mit der Zielgruppe
Über den gesamten Zeitraum hinweg konnte über die Facebook-Seite von Students4Kids (15.000 Fans) eine Reichweite von über einer Million Nutzer erzielt werden. Aber auch auf den Kanälen der F.A.Z. und des Hochschulanzeigers versammelten sich über eine Million erreichte Personen.

Weitere Informationen zur Initiative finden sich unter http://students4kids.org

Tags

 

Kommentare sind geschlossen.

 
 
 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet.