Neuigkeiten

Gerhard Seiler ab sofort beim fjs e.V.

Unter dem Motto „Bildung & Medien – digitale Innovationen im Bildungsbereich voranbringen“ wird Gerhard Seiler, zuletzt Geschäftsführer der Stiftung Digitale Chancen, das Team des fjs e.V. in Berlin verstärken.

Blog_Helliwood_600x338px

Der Förderverein für Jugend- und Sozialarbeit e.V. (fjs) setzt sich seit mehr als 25 Jahren für bessere Bildungschancen von jungen Menschen ein, um sie zu einer erfolgreichen Teilhabe an einer zunehmend digitalen Gesellschaft zu befähigen. Dabei kommt der Entwicklung und Förderung einer weitreichenden Medienkompetenz bei Kindern, Jugendlichen und ihren erwachsenen Begleitern eine immer größere Bedeutung zu.

Die Gerhard Seiler übertragenen Projekte und die Umsetzungen des fjs (Helliwood media & education, Bits21) haben in den letzten zehn Jahren immer wieder außergewöhnlich erfolgreiche Beispiele der Zusammenarbeit erzeugt: von den Berliner Netdays über gemeinsame Aktionen mit Schulen ans Netz, Bildungsplattformen, regionale Weiterbildungsangebote in Berlin und Brandenburg bis hin zur bundesweiten Medienqualifizierung mit flächendeckenden Präsenzveranstaltungen und eigens entwickelten E-Learning Angeboten für pädagogische Fach- und Lehrkräfte.

Thomas Schmidt, Vorstandsmitglied im fjs e. V. und Geschäftsführer von Helliwood media & education dazu:

„Bei der Umsetzung der Mammutaufgabe der Digitalisierung im Bildungssektor hat mich die hohe Fachlichkeit, die Zielstrebigkeit aber auch die einladende Form, gemeinsam mehr zu erreichen, von Gerhard Seiler stets sehr beeindruckt.“

Deshalb war es naheliegend, mit Gerhard Seiler, zuletzt Geschäftsführer der Stiftung Digitale Chancen, diese Zusammenarbeit zu verstetigen und mit ihm im 21st Century Competence Center als strategische Plattform des fjs Bildungsinnovation in Deutschland und Europa voranzutreiben.

„Ich freue mich auf die neue reizvolle berufliche Herausforderung.“, so Gerhard Seiler. „Digitale Bildungsangebote erfordern kompetente Medienerziehung von Anfang an, sowohl in der Familie als auch in den Bildungsinstitutionen. Von der frühkindlichen Bildung über die vorschulische und schulische Bildung bis hin zur beruflichen- und der Erwachsenenbildung wollen wir die besten Voraussetzungen für einen konsistenten Bildungsverlauf und das lebensbegleitende Lernen schaffen. Besonders freue ich mich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit und Vernetzung mit vielen Partnern und Mitstreitern, die sich für die digitale Bildung und damit für Chancengerechtigkeit engagieren“.

Gerhard Seiler, Jg. 1962, beschäftigt sich insbesondere mit den Themen Digitale Inklusion sowie Bildung und Teilhabe in der Digitalen Gesellschaft. Bis 2001 hat er als Erzieher und Medienpädagoge an einer Berliner Ganztagsgrundschule gearbeitet. Er hat Bildungsprojekte bei der Bundesinitiative „Schulen ans Netz e. V.“ und bei der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ geleitet. Zuletzt war er Geschäftsführer der Stiftung Digitale Chancen.

Als Experte für E-Learning und Digitale Medien in der frühen- und schulischen Bildung hat Gerhard Seiler die Entwicklung und Umsetzung bundesweiter Online-Qualifizierungsangebote für pädagogische Fach- und Lehrkräfte maßgeblich mitgestaltet. 2011 wurde er für den Deutschen Weiterbildungspreis nominiert und durfte im Rahmen eines Projekts den Deutschen Bildungsmedienpreis Digita entgegennehmen.

Tags

 

Kommentare sind geschlossen.

 
 
 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet.