Neuigkeiten

Code your Life – endlich programmieren

Von:

12. Dezember 2014

Bildung

Teilen

„Wow, deine Schildkröte zeichnet ja sogar eine Spirale!“. Mia ist 12 Jahre alt und kommt aus einer Berliner Grundschule. Sie sitzt mit zwei Klassenkameraden vor einem Tablet und schaut gespannt zu, wie sich langsam auf dem Bildschirm die Quadrate zu einer Spirale zusammenfügen. Sie hat gerade einfache Befehle einer Programmiersprache gelernt und ist völlig fasziniert von den Ergebnissen.

Code Your Life

Nebenan rollt der rot leuchtende Sphero-Ball fast von der Bühne. „Stopp. Du musst weniger Länge eingeben, sonst geht er uns noch kaputt“, ruft Paul seinem Team zu. Ganz praktisch erlebt er so, wie sich der geschriebene Code sofort in der Realität auswirkt. Das ist gar nicht so einfach „Man muss schon ganz genau schreiben, wohin der Sphero rollen soll. Wenn ich einen Tippfehler mache, bewegt der sich null“ erklärt Paul. Trotz der Herausforderung schaffen die Jungs es am Ende doch, den Sphero im Kreis rollen zu lassen und quittieren sich gegenseitig ihren Erfolg mit einem High-Five.

Es ist viel los am heutigen Tag in den Räumen von Microsoft Berlin. Rund 70 Kinder und ihre Lehrkräfte sind am 8. Dezember gekommen, um gemeinsam mit Microsoft und dem 21st Century Competence Center den Auftakt zur Initiative Code your Life zu starten.

Im Kern geht es bei Code your Life darum, Programmieren und Informatik für Jungen und Mädchen im Alter von 10-14 Jahren spannend und aufregend aufzubereiten. In diesem Alter sind Schülerinnen und Schüler sehr neugierig gegenüber neuen Technologien, Mobiltelefonen und Computerspielen.

Mit Code your Life geben wir den Mädchen und Jungen gleichsam die Möglichkeit, nicht nur Rezipient der neuen Medien zu sein, sondern selbst aktiv neue Medien und Technologien mitzugestalten, Apps zu entwickeln und eigene Animationen zu programmieren. Dahingehend steht das aktive Erleben der vielfältigen technologischen Möglichkeiten im Zentrum der Projektaktivitäten.

Dabei geht es nicht nur darum, IKT Grundwissen und erste Programmierkenntnisse zu vermitteln, sondern ebenso den jungen Menschen dabei zu helfen, Technologien kreativ und produktiv einzusetzen sowie selbständig innovative Lösungen zu entwickeln.

„Die Schülerinnen und Schüler in einer freien Arbeitssituation zu erleben, war eine ganz tolle Erfahrung.“ – Tobias Kleist, Lehrer

Bei der Auftaktveranstaltung am 08. Dezember 2014 wurde der gemeinsame emotionale Auftakt für ein spannendes Jahr gegeben. In verschiedenen Workshops hatten die Kinder die Möglichkeit, Programmiersprachen kennenzulernen, sich spielerisch in Computerprogramme hinein zu versetzen und einen Einblick in die faszinierende Welt der IT zu bekommen. So leuchtete das LED Board, in den gerade von den Kindern einprogrammierten Buchstaben. Animierte Ameisenvölker von AntMe! krabbelten über den Screen und suchten nach Nahrung. Daneben übte eine Gruppe Kinder einen Zaubertrick, den sie gerade zum Thema Fehler-Erkennung gelernt hatten. Von eingeladenen Experten und Mentoren haben die Kinder erfahren, wie man eigentlich eine App oder ein Computerspiel macht und sehen dabei, dass die sogenannten Nerds echt coole Leute sind.

„Das war cool. Können wir das auch in der Schule machen?“ Ist ein eindeutiges Feedback der Sechstklässler. Die Antwort lautet: Ja. Noch im laufenden Schuljahr wird sich das Team von Code your Life in die Klassen begeben und tiefer in das Thema einsteigen. Es bleibt also spannend.

Weitere Informationen:

Tags

 

Kommentare sind geschlossen.

 
 
 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet.