Neuigkeiten

JMS 04/10: Kontrolle oder Vertrauen

Jugendschutzsysteme helfen! Aus einfachen Internet-Filtern sind umfassende Systeme geworden, die Eltern helfen, ihre Kinder vor unerwünschten Inhalten zu schützen und Nutzungszeiten zu begrenzen. Die elterliche Aufmerksamkeit können sie nicht ersetzen.

Kontrolle oder Vertrauen

Kontrolle oder Vertrauen

Dass ihre Kinder sich immer selbstständiger in ihren Medienwelten bewegen, findet Marion K. ganz normal. Es macht sie sogar ein wenig stolz. Trotzdem möchte sie nicht, dass die zwei den ganzen Tag vor dem PC sitzen, während sie auf der Arbeit ist. Auch die Sorge, Janina und Simon könnten mit problematischen Inhalten im Netz oder brutalen Ballerspielen in Berührung kommen, treibt sie um.

Kontrollinstanzen wie die KJM, FSM oder die USK entlasten die Eltern zwar von der Aufgabe, einzelne Spiele oder Webseiten auf ihre Jugendeignung hin zu beurteilen, doch für die Beachtung der Jugendschutz-Vorschriften zu Hause sind allein die Eltern verantwortlich.

Von dieser Aufgabe fühlen sich viele angesichts einer stetig wachsenden Flut neuer Medienangebote überfordert. Technische Jugendschutzsysteme bieten Eltern eine sinnvolle Unterstützung:

  • Webfilter wie Microsofts kostenlose Family Safety Software verhindern den Zugriff auf unerwünschte Inhalte im Netz. Über den Windows Live Service können die Sicherheitseinstellungen für jedes Familienmitglied den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.
  • Moderne Betriebssysteme wie Microsofts Windows Vista bieten umfassende Sicherheit auf Knopfdruck. Eltern können ein eigenes Benutzerkonto mit entsprechender Altersfreigabe für jedes Kind einrichten. Die Einhaltung von Alterseinstufungen, Zugriffsbeschränkungen und Nutzungszeiten geschieht dann automatisch durch das System.
  • Aktuelle Spielkonsolen haben innovativen Jugendschutz an Bord. Microsofts Xbox 360 gibt Eltern die Möglichkeit, Altersbeschränkungen für jeden Xbox-Nutzer vorzugeben – und dies nicht nur für die Nutzung von Xbox-360-Games, sondern auch für die Xbox-Live-Plattform und die Nutzung von Online-Spielen.

Mehr zum Thema Jugendmedienschutz und verantwortungsvolle Mediennutzung können Sie im „Dossier: Jugendmedienschutz“ nachlesen. Das Dossier finden Sie zum Download unter www.sicherheit-macht-schule.de oder schicken Sie uns eine E-Mail und wir lassen Ihnen die Printversion zukommen.
Mehr zum Monatsthema: www.sicherheit-macht-schule.de

Tags

 

Kommentare sind geschlossen.

 
 
 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet.