Neuigkeiten

Kompetenzkatalog in der Praxis

Der von HELLIWOOD media&education entwickelte Kompetenzkatalog ermöglicht es, Medienkompetenz in ihrer Komplexität sichtbar zu machen. Sein modularer Aufbau erlaubt die Anpassung an unterschiedliche Anwendungsszenarien und Zielgruppen.

Kompetenzkatalog in der Praxis

Kompetenzkatalog in der Praxis

Die Module des Kompetenzkatalogs
Der Kompetenzkatalog spricht mit dem Verfahren der Selbsteinschätzung vorrangig Einzelpersonen an. Sie können in Lerngruppen, z.B. während einer Bildungsmaßnahme zusammen geschlossen sein, so dass ein Gruppenvergleich möglich ist.

Anhand von Fragen, die typische Situationen im Umgang mit dem Computer beschreiben, schätzen die Personen die eigene Medienkompetenz auf einer Skala ein. Die Auswertung zeigt in einem Profil die Medienkompetenz, wie sie aktuell vorhanden ist und stellt z.B. bei Lerngruppen den Vergleich zur Gruppe her. Darüber hinaus kann durch die zeitversetzte Wiederholung der Selbsteinschätzungen die Entwicklung der Medienkompetenz im zeitlichen Ablauf verfolgt werden.

Der Kompetenzkatalog lässt sich zum ePortfolio erweitern, d.h. einer Mappe mit Arbeitsproben, persönlichen Daten und Europäischem Lebenslauf, die online abrufbar ist und den eigenen Werdegang kontinuierlich dokumentiert.

Anwendungsszenarien
Der Kompetenzkatalog ist zum Einsatz an beliebigen Orten geeignet, z.B. in Schulen, Jugendeinrichtungen, Seniorentreffpunkten, in Unternehmen oder Betrieben, in der öffentlichen Verwaltung. Technische Voraussetzung ist lediglich ein Internetzugang mit aktueller Browsersoftware.

Die Fragen sprechen Zielgruppen unterschiedlichen Alters und mit verschiedenen Erfahrungen und Ausprägungen von Medienkompetenzen an. Eine Anpassung an besonderen Bedarf, z.B. im Rahmen der Berufsorientierung kann auf Anfrage von Helliwood rasch vorgenommen werden.

Damit wird ein weites Spektrum an Anwendungsszenarien des Kompetenzkatalogs zur Begleitung von Lernprozessen möglich:

  • Selbstlernprozesse, Peer-Learning: Der Kompetenzkatalog dient als Bezugspunkt und Korrektiv selbst organisierten Lernens von Einzelpersonen oder einer Gruppe, in der Gleiche von Gleichen lernen.
  • Coaching und Begleitung von Bildungsprozessen: Kompetenzen und ihre Entwicklung, z.B. während einer betrieblichen Fortbildung, werden sichtbar gemacht.
  • Bewerbungstraining: Selbsteinschätzung, Gruppenvergleich und Fremdeinschätzung bilden die Grundlage für ein effizientes Bewerbungstraining.

Zur Anwendung des Kompetenzkatalogs werden für interessierte Lernbegleiter/-innen von Helliwood Schulungen angeboten.

Tags

 

Kommentare sind geschlossen.

 
 
 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet.